Hogarama (Home and Garden Automation)

Ausgangssituation

Freitag ist Learning Friday bei gepardec. Dieses Format gibt es seit der Firmengründung. In den Anfangszeiten hat sich jeder Mitarbeiter ein Thema ausgesucht, dieses ausgearbeitet und präsentiert. In weiterer Folge sind die Themen oftmals in Vergessenheit geraten. Darüber hinaus bieten kleine “Hello World” Beispiele nicht die Komplexität, um Technologien für echte Projekte zu testen. Daher haben wir uns entschlossen gemeinsam eine Anwendung zu entwickeln, bei der wir alle Technologien einsetzen können, die wir ausprobieren wollen.

Das Ergebnis ist Hogarama.

Hogarama wird in einem Scrum Prozess abgearbeitet. Durch Ideen in den Retrospektiven und Änderungen wie z.B. dem wachsenden Team werden auch immer wieder Strukturen geändert. Derzeit haben wir sogenannte Microteams von ca. drei Personen, die ein Thema bearbeiten. Innerhalb dieser soll eng zusammengearbeitet werden (Pair-Programming).

Auf technologischer Ebene pflegen wir alles in Hogarama ein, was uns aktuell interessiert. Das reicht von der Basisplattform OpenShift, Meassaging, Keycloak-SSO über Architektur und Design Patterns bis zu Deployment Strategien mit Jenkins, Nexus und Ansible.

Hogarama ist ein Experimentierfeld in vielen Bereichen. Die Erkenntnisse die wir dabei gewinnen, kommen auch unseren Kundenprojekten zu Gute. Sei es der effiziente Einsatz von Pair Programming, wie Retrospektiven ergebnisorientiert durchführt werden oder eine Anwendung auf OpenShift entwickelt und betrieben wird.

//

Zielsetzung

Ziele für Hogarama gibt es auf zwei Ebenen.

Da sind zum einen die Ziele des eigentlichen Projekts. Hogarama steht für “Home and Garden Automation”. Ein Ziel ist, unsere Büropflanzen automatisch so zu bewässern, sodass keine händische Bewässerung mehr notwendig ist. Dabei sollen die Pflanzen weder an Wassermangel noch an Überbewässerung leiden. Und sobald das funktioniert soll sich Hogarama in der Welt verbreiten und dort Blumen und Gärten zum Blühen bringen. Technologisch soll es auf der OpenShift Cloud Plattform aufgebaut sein.

Darüber hinaus gibt es Lernziele. Hogarama ist für gepardec eine Plattform auf der wir strategisch interessante Technologien ausprobieren können und Erfahrungen in einem produktionsnahen Projekt sammeln. Das betrifft nicht nur technische Aspekte, sondern alle Aspekte eines Entwicklungsprojekte wie z.B. Pair-Programming, Scum oder Zusammenarbeit in verteilten Entwicklungsteams.

//

Lösung

Hogarama wird permanent weiterentwickelt. Der aktuelle Entwicklungsstand ist immer unter https://github.com/Gepardec/Hogarama/wiki zu finden.
Im wesentlichen besteht es aus zwei Teilen

  • Raspberry Pi Client
  • OpenShift Server Teil

Der Client schickt Sensordaten, z.B. von einem Feuchtigkeitsdaten mittels MQTT Messaging Protokoll zu einem AMQ Broker auf OpenShift. Die Daten werden in eine Mongo-DB gespeichert und mittels einer Anwendung auf JBoss EAP ausgewertet.

Soll eine Pflanze bewässert werden, so wird eine entsprechende Message an den Raspberry geschickt, der eine Pumpe aktiviert.

// Unsere Kompetenzen

Software
Engineering

UX/UI
Design

UX/UI
Design

// Technologien

OpenShift

JBoss EAP

Java / JEE

ELK Stack

Atlassian